Napoleon saß am Abend dieses für ihn in diplomatischer Hinsicht überaus erfolgreichen Tages an der Seite seines neuen Verbündeten Friedrich von Württemberg in der Loge des prächtigen Schlosstheaters von Ludwigsburg und lauschte den Klängen von Mozarts Oper Don Giovanni. Pathetisch schmetterten die Klänge der Ouvertüre durch den prunkvollen Vorführsaal des Schlosstheaters.




Wolfgang Amadeus Mozart
Wolfgang Amadeus Mozart

http://www.youtube.com/watch?v=nemAKvtXL8w


Die Oper, von der er allerdings nur den ersten Akt mitanhörte, gefiel Napoleon sehr. An seinen Bruder Joseph in Paris schrieb er:

"Ich hörte gestern am Hoftheater die deutsche Oper von Don Juan - ich stelle mir vor, dass die Musik dieselbe ist, die in der Oper von Paris gespielt werden müsste - die Oper gefiel mir über alle Maßen...."


Leseprobe aus:
Napoleon In Bayern
Die Große Armee überflutet Süddeutschland
Die Gefechte von Wertingen und Günzburg
1-10. Oktober 1805